Die Kraft der Futterspiele!

 

Hey Hundefreunde,

 

Flip1

ich sag es euch... ich mag Autofahren ja gar nicht. Wenn ich das Auto nur sehe, versuche ich schon, schnellstmöglich zu entkommen. Ich steige freiwillig ein, aber ich kann mich gar nicht entspannen. Schuld ist Frauchen. Ja! Immer passiert nach der Autofahrt etwas Aufregendes. Entweder trailen wir, gehen in einem neuen Gebiet spazieren, oder ich lande beim Tierarzt. 

Jedenfalls belle ich viel im Auto. So lange es fährt, ist alles in Ordnung. Aber sobald ich den Eindruck habe, dass wir anhalten, melde ich mich deutlich und langanhaltend zu Wort.

Frauchen scheint es wohl mittlerweile zu stören :-) denn sie übt mit mir.

Eigentlich muss ich nicht wirklich etwas tun. Auf unserer Entspannungsdecke komme ich mittlerweile sehr gut zur Ruhe und wir sind soweit, dass Frauchen die Decke ins Auto legen kann und ich dort gerne reingehe. 

Aber am tollsten finde ich, dass wir im Auto unsere vertrauten Futterspiele machen. Frauchen versteckt Leckerlis in Socken, Papiertüten und Spielzeug und ich popel das Futter dann heraus. Es macht mir Spaß und es fördert mein Selbstvertrauen. Ich kann im Auto denken! Frauchen sagt immer "Ein guter Grundpfeiler für das Training und den nächsten Schritt!"

Sie sagt, dass Futterbeschäftigungen für sie ein wichtiges Trainingstool sind. Weil wir dann im denkenden Modus sind, mit Vorfreude auf das Futter. Also ein guter Zustand, um sich mit schwierigen Situationen auseinander setzen zu können. Ich nehme meine Umgebung nämlich trotzdem wahr, auch wenn meine Nase in einer Schachtel schnüffelt. Und diesen Zustand verknüpfe ich mit der Umgebung und den Situationen oder Gegenständen in meiner Nähe.

Sie legt auch Gegenstände, die ich eher mit Skepsis betrachte, einfach zwischen den Futterparcour oder integriert sie sogar. Zum Beispiel die Zeckenzange und das Schergerät, oder den Maulkorb. Mittlerweile lösen diese Sachen bei mir kein mulmiges Gefühl mehr aus.

Frauchen sagt, dass Futterbeschäftigung ein total unterschätztes Werkzeug ist! 

Deswegen empfiehlt sie vielen Hundehaltern die Facebook-Gruppe "HUNDEMAHLZEIT KREATIV + POSTIV!" Hier gibt es jede Menge tolle Ideen, wie ihr eure Hunde mit Futterspielen einfach auslasten und beschäftigen und nebenbei effektives Training integrieren könnt.

So, ich geh mal die Hühnerbrust im Garten suchen!

 

 

Euer Flip-Di-Wipp