Silvester kommt in großen Schritten!

Mache dich zum Notanker

 

Was du wirklich noch trainieren kannst

In meinem letzten Blog-Artikel hast du erfahren, was du jetzt noch tun kannst, um deinen Hund auf Silvester vorzubereiten. Hauptsächlich bin ich dort auf das Entspannungstraining eingegangen, da es einfach sinnvoll ist, deinem Hund verschiedene Entspannungstechniken beizubringen und dadurch verschiedene Rettungspunkte im Falle der Angst zu haben. Das Aufladen der Zonen und des Entspannungssignals geht in der Regel recht zügig, wenn du auf die passenden Umstände achtest. Es bedarf keines großes Extra-Aufwands und läuft quasi im Alltag mit deinem Hund mit.

Heute möchte ich dir eine kleine Trainingshilfe an die Hand geben, die deinem Hund vor allem in der Vor- und Nachzeit von Silvester hilft, nämlich dann, wenn einzelne plötzliche laute Geräusche auftauchen und ihr dann auch noch draußen unterwegs seid. Diese Übung hilft dir auch, wenn dein Hund Schussangst hat und sich im Wald erschrickt wenn der Jäger aus der Ferne schießt.

Dein Hund braucht einen Anker, wenn er sich erschrickt!Flip schaut

Eins vorneweg: für Hunde, die wirklich heftig unter Geräuschangst leiden, nicht mehr ansprechbar sind und am liebsten flüchten möchten, wird diese Übung nicht sonderlich effektiv sein - zumindest nicht, wenn es um das Training für das kommende Silvester (jetzt noch 6 Wochen) geht! Für Hunde, die dagegen Geräusche kommentieren, sich stark erschrecken aber dann doch wieder ansprechbar sind, kann diese Übung gut helfen.

Hier geht es darum, dass dein Hund, sich direkt nach dem ersten Schreck oder direkt zu dir orientiert und weiß, dass du seine Hilfe bist!

Das Ziel: Dein Hund hört ein plötzliches Geräusch und kommt zu dir, um bei dir Futter zu suchen und sich dadurch wieder zu entspannen.

Und so sieht der Aufbau aus:

  1. Dein Hund schaut gerade zu dir, du sagst ein neues Signal (eins, was dein Hund noch nicht kennt, zum Beispiel "Futter!") und wirfst eine handvoll kleine Leckerlis direkt vor dich. Hilf deinem Hund, wenn er nicht alle Leckerlis findet
  2. Wiederhole das einige Male ohne Ablenkung und an unterschiedlichen Orten - immer, wenn dein Hund sowieso gerade aufmerksam zu dir schaut
  3. Nun wartest du, bis dein Hund etwas abgelenkt ist, sprichst das Signal "Futter!" aus und wirfst die Leckerlis vor dir. Hat dein Hund das Signal mit der Futtersuche verknüpft, kommt er nun zu dir gerannt, um die Leckerlis zu suchen
  4. Im nächsten Schritt geht es darum, dass dein Hund plötzliche Geräusche mit diesem Ritual verknüpft. Baue diese Geräusche selbst ein (du kannst zum Beispiel kurz klatschen, oder deinen Schlüssel auf weichen Untergrund fallen lassen - bitte pass die Lautstärke auf jeden Fall auf deinen Hund an! Er soll sich nicht gleich erschrecken!). Du erzeugst also dieses Geräusch und rufst direkt (ohne zu warten) das Signal "Futter!" und beginnst mit dem Ritual. Wiederhole diesen Schritt mit unterschiedlichen Geräuschen und taste dich wirklich vorsichtig an die Lautstärke heran! Dein Hund soll in jedem Fall ansprechbar bleiben und sich nicht zu Tode erschrecken!
  5. Nutze dieses Ritual künftig, sobald etwas lautes passiert. 
  6. Dein Hund lernt dadurch, was er draußen tun kann, wenn er sich erschrickt.

Achte nun auch künftig darauf, wie dein Hund sich draußen verhält. Viele Hunde hören ein Geräusch, zucken dann kurz zusammen und schauen ihre Menschen an - sie erwarten dann ein Feedback, ob alles in Ordnung ist. Diese Momente solltest du nutzen, um das Anker-Ritual weiter auszubauen.

Wichtiger Tipp am Rande: Hat sich dein Hund sehr erschreckt und geht in die Futtersuche, achte darauf, dass du erst weitergehst, wenn dein Hund wieder entspannt ist. So vermeidest du, dass dein Hund diesen Ort mit Angst verknüpft oder auf weitere Reize im späteren Gassi-Gang heftiger reagiert.

Zu guter Letzt!

Nun ist endlich mein Online-Shop online und ich freue mich wirklich sehr, da mir das Projekt "Hilfe für Menschen mit Tierschutzhunden" wirklich sehr am Herzen liegt! Schau doch einfach vorbei, denn es erwartet dich etwas richtig tolles: Nicht nur ein Leitfaden, der dir wertvolle Trainingsanleitungen zum Thema "Vertrauensvolles Zusammenleben mit deinem Tierschutzhund!" inklusive Videos und vielen Links, sondern auch ein

Silvester-Notfall-Plan - wenn du bis zum 06.12.2020 den Leitfaden kaufst!

Hier geht es zum Shop: *klick*

 

 

Trage dich für meinen Newsletter ein und lade dir die kostenfreie Anleitung herunter!

StellaAnleitung